Sigfox 0G-Netz digitalisiert Luftqualität in San Francisco

Über Sigfox 0G Netz wurde ermittelt, dass sich die Luftqualität in San Franzisco während des Covid-19 Lockdowns merklich verbessert hat

Verbesserung der Luftqualität während des Covid-19 Lockdowns belegt

Geringer Aufwand zur zentralen Erfassung schafft großen Nutzen

Würden Daten öffentlich verfügbar, können viele davon profitieren

Das Sigfox-0G-Netz wird zur Digitalisierung der Luftqualität in San Francisco eingesetzt. Die in den letzten Monaten über das Sigfox-0G-Netz an eine zentrale Cloud übermittelten Daten zeigten die Auswirkungen des Covid-19 Lockdowns auf die Luftqualität in San Francisco, der zu positiven Veränderungen für die lokale Außenluftqualität führte. Die Stickstoffdioxid-Konzentrationen (NO2) sind um 43% zurückgegangen, während die Ozon-Konzentrationen (O3)nur leicht angestiegen sind. Im gleichen Zeitraum wurde ein Rückgang der Feinstaub-Konzentrationen um 19% beobachtet. Die Daten wurden von 25 Outdoor-Luftqualitätsmessstationen des Messstation-Herstellers eLichens gesammelt. Die Outdoor-Luftqualitätsmessstationen wurden von eLichens in Zusammenarbeit mit Daikin – der weltweiten Nr. 1 der Klimaanlagenhersteller – über das gesamte Stadtgebiet von San Francisco verteilt installiert. Ihr eigentlicher Zweck ist es, Daikin bei der Feinabstimmung seiner Klimaanlagen-Strategie für Gebäude zu unterstützen. Hierzu muss Daikin unter anderem die Auswirkungen der Außenluft auf die Innenluftqualität ermitteln.

Wird die Luftqualität wie in San Franzisco in Echtzeit erfasst und zentral in einer Cloud bereitgestellt, werden Städte und Gemeinden in die Lage versetzt, die Auswirkungen des Straßenverkehrs, der Emissionen und anderer Schadstoffe zu analysieren, um sie zum Beispiel bei der Optimierung der Ampelstrategie zu nutzen. Auch Immobilienverwalter und alle, die so wie Daikin die Qualität der Innenluft in klimatisierten Räumen verbessern wollen, könnten solche Daten nutzen. Letztlich könnten sogar Eigenheimbesitzer auf öffentliche Daten zurückgreifen, anstelle selbst Außenfühler für ihre Heizungen zu installieren. Selbst Mieter könnten diese Messdaten nutzen, um die Regelung ihrer smarten Heizkörperthermostate noch besser zu justieren.

Die Messung der Luftqualität an öffentlichen Plätzen ist über Sigfox-0G-Netz sehr einfach realisierbar. Beispielsweise können Sensoren in der Stadtmöblierung wie in Werbetafeln, an Bushaltestellen oder an Straßenlaternen verbaut werden. Kommt zur Datenübertragung das Sigfox-0G-Netz zum Einsatz, muss weder ein eigenes Netz aufgebaut und gepflegt noch teure Mobilfunktarife für die Datenübertragung bezahlt werden. In Deutschland ist die Nutzung des Sigfox-0G-Netzes fast überall möglich, denn die Netzabdeckung in hat bereits 87,7% in der Fläche und 84,4% der Bevölkerung erreicht.

Der Hersteller eLichens ist ein amerikanisches Technologieunternehmen, das sich der Bereitstellung umfassender Informationen über die Luftqualität verschrieben hat und Kunden dabei unterstützt, Karten der Außenluftqualität und Prognosen zu erstellen. Die eLos Outdoor-Messstation hat einen Listenpreis von aktuell 1.500 Euro und ist auch in Deutschland einsetzbar. Weitere Sigfox-0G-basierte Lösungen zur Messung von Luftqualität finden sich auf der Website partners.sigfox.com. Hier haben bereits 21 Firmen ihre 26 Produkte gelistet, die ebenfalls in Deutschland zum Einsatz kommen können, wobei die Übersicht nicht vollumfänglich ist, da eLichens beispielsweise fehlt. 0G-Konnektivität von Messstationen kann zudem auch über einfache Schnittstellen wie zum Beispiel USB hergestellt werden. Städte und Gemeinden sowie Betreiber großer Liegenschaften und Quartiere sowie auch Mess- und Wetterstationsbetreiber, die ihren Datenübertragungskanal wechseln wollen, können Sigfox Germany kontaktieren, um sich zur spezifischen Ausgestaltung ihrer Digitalisierungsstrategie beraten zu lassen.

Die englische Case-Studie, die als Quelle dieser Pressemitteilung diente, finden Sie hier: www.sigfox.com/en/news/case-study-elichens

Über Sigfox
Sigfox ist Initiator des 0G-Netzwerks und weltweit führende IoT-Serviceprovider. Über sein globales 0G-Netz können Milliarden von Geräten so einfach wie möglich und mit höchster Energieeffizienz an das Internet angebunden werden. Das einzigartige Konzept für die Kommunikation von Geräten mit der Cloud von Sigfox geht auf die drei Haupthindernisse hinsichtlich der weltweiten IoT-Verbreitung ein: Kosten, Energieverbrauch und globale Skalierbarkeit.

Aktuell ist das Netzwerk in 70 Ländern verfügbar und erreicht mehr als eine Milliarde Menschen. Sigfox ist ISO 9001 zertifiziert und verfügt über ein großes Ökosystem an Partnern und IoT-Schlüsselunternehmen. Damit ermächtigt es Unternehmen, ihr Geschäftsmodell in Schlüsselbereichen wie Asset Tracking, und Supply Chain Management weiter in Richtung digitale Services umzustellen. Das 2010 von Ludovic Le Moan und Christophe Fourtet gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz Frankreich. Darüber hinaus unterhält Sigfox Niederlassungen in München, Madrid, Boston, San Jose, Dallas, Dubai, Singapur und Tokio.

Entdecken Sie passende IoT Produkte

It seems we can't find what you're looking for.
Keine News verpassen

Bleiben Sie informiert zu allen Themen rund um das 0G Netzwerk von Sigfox und den verschiedensten Lösungsansätzen unserer Partner.

Pressekontakt Sigfox