Sigfox-0G erreicht 85 % Netzabdeckung in Deutschland

Sigfox Basisstation Nummer DE.19.10.39 wurde in Lenggries installiert

Über das Sigfox-0G-Netz werden täglich bereits mehr als 20 Million Nachrichten versandt

In 65 Ländern deckt Sigfox 5 Millionen km² ab und erreicht 1 Milliarde Menschen

Sigfox – der weltweit führende IoT-Dienstleister und erste globale 0G-Netzbetreiber – gab heute einen wichtigen Meilenstein für den 0G-Netzausbau in Deutschland bekannt. Mit Wirkung zum 15. August wurde erstmals 85 Prozent Netzabdeckung in der Fläche erreicht. Diesen Erfolg erzielte Sigfox mit der Installation der Sigfox Basisstation Nummer DE.19.10.39 an der Brauneck Bergbahn im malerischen Lenggries – nur zweieinhalb Jahre nach der ersten Installation einer Sigfox-0G-Basisstation in Deutschland. Über das öffentliche Sigfox 0G Netz werden derzeit täglich bereits über 20 Million Nachrichten versandt. Hierzu deckt Sigfox bereits 5 Millionen km2 in 65 Ländern ab und erreicht 1 Milliarde Menschen – ganz ohne Roaming-Gebühren.

Der Ausbau des 5G-Netzes, das derzeit in aller Munde ist, wird deutlich länger brauchen, eine entsprechende Abdeckung in der Fläche zu erreichen. Selbst LTE hat binnen acht Jahren nach dem Aufbau der ersten LTE Masten im August 2010 [i] nur eine Netzabdeckung von 65,7 % [ii] in der Fläche erreicht.

„Sigfox wird deutlich flächendeckender verfügbar, als jedes Mobilfunknetz“, erklärt Aurelius Wosylus, Chief Sales Officer bei Sigfox Germany. „Wir verdichten unser 0G-Netz zudem auch für Indoor-Applikationen und laufen damit jeder Mobilfunkalternative den Rang ab. 56% Deutschlands hat schon eine Indoor-Netzabdeckung und wir arbeiten intensiv daran, diese Quote bundesweit noch deutlich zu erhöhen.“

Möglich wurde der schnelle Ausbau des Sigfox-0G-Netzes in Deutschland zum einen aufgrund der großen Nachfrage nach Sigfox-Technologie vor allem im Logistiksegment, die den einen flächendeckenden Netzausbau entlang der wichtigsten Fahrwege und Logistikhubs vorangetrieben hat. Sigfox-0G bedarf aber auch eines geringeren Investments als bei klassischen 3G/4G/5G-Netzen, denn eine einzige Sigfox-0G-Basisstation kann bis zu einer Million Geräte verwalten und die Signale der Sigfox 0G-Funktechnologie reichen sehr weit: In Städten durch Häuser und Wände hindurch rund 3-5 Kilometer. In ländlichen Gebieten rund 30-50 Kilometer. Über See und via Satelliten noch deutlich weiter.

Ist das Netz vor Ort noch nicht verfügbar, kann jeder potenzielle Anwender die Sigfox Access Station Micro für rund 400 EUR kaufen und selbst installieren und so in einem Radius von rund 4 Kilometern Sigfox Konnektivität in Eigenregie bereitstellen. Auch diese Demokratisierung des Netzausbaus unterscheidet Sigfox-0G deutlich von alternativen Mobilfunknetzen. Entscheidungskriterien für das Sigfox 0G-Netz sind zudem geringere Kosten und der minimale Energieverbrauch. Beide Aspekte sind wichtig, um all die Dinge an das IoT (Internet der Dinge) anbinden zu können, die man bislang nicht anbinden konnte. Eine Auswahl von über 1.000 Produkten, die man an über das Sigfox 0G-Netz anbinden kann, steht unter partners.sigfox.com bereit.

[i] https://www.teltarif.de/telekom-lte-sender-basisstation-internet-technik/news/39901.html

[ii] https://de.statista.com/infografik/13887/4g-netzabdeckung-in-europa/

Über Sigfox
Sigfox ist Initiator des 0G-Netzwerks und weltweit führende IoT-Serviceprovider. Über sein globales 0G-Netz können Milliarden von Geräten so einfach wie möglich und mit höchster Energieeffizienz an das Internet angebunden werden. Das einzigartige Konzept für die Kommunikation von Geräten mit der Cloud von Sigfox geht auf die drei Haupthindernisse hinsichtlich der weltweiten IoT-Verbreitung ein: Kosten, Energieverbrauch und globale Skalierbarkeit.

Aktuell ist das Netzwerk in 65 Ländern verfügbar und erreicht eine Milliarde Menschen. Sigfox verfügt über ein großes Ökosystem an Partnern und IoT-Schlüsselunternehmen. Damit ermächtigt es Unternehmen, ihr Geschäftsmodell in Schlüsselbereichen wie Asset Tracking, und Supply Chain Management weiter in Richtung digitale Services umzustellen. Das 2010 von Ludovic Le Moan und Christophe Fourtet gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz Frankreich. Darüber hinaus unterhält Sigfox Niederlassungen in München, Madrid, Boston, San Francisco, Dubai, Singapur, Sao Paulo und Tokio.