Nicigas vernetzt 850.000 Gaszähler über Sigfox-0G

Belegschaft von Nicigas mit Gaszähler und Schaubild.

Assets weltweit noch genauer lokalisieren

Unter der Leitung von UnaBiz und SORACOM wird die intelligente Überarbeitung die Erfassung von Echtzeitdaten ermöglichen, ohne dass eine Netzwerküberholung erforderlich ist.

850.000 Gaszähler der Nippon Gas Co. Ltd (“Nicigas”), die in ganz Japan installiert sind, werden bis Ende des Geschäftsjahres 2020 dank eines von UnaBiz und SORACOM entwickelten nachrüstbaren Lesers für Gaszähler smart. Das Projekt ist eine der bisher größten Implementierungen von Smart Utility-Lösungen.

Das Space Hotaru genannte Lesegerät wurde von Nicigas konzipiert, um bestehende Gaszähler im Retrofit-Verfahren problemlos um smarte Funktionen erweitern zu können. Die so verfügbar gemachten Verbrauchsdaten werden über diese Network Controlling Unit (NCU) gesammelt und an die Nicigas IoT-Datenplattform Nicigas Stream übermittelt. Zum Einsatz kommt hierzu das japanweite flächendeckend verfügbare 0G-Netz von Sigfox, über das bidirektional dann auch Gasventile ferngesteuert werden können. Die NCU ist äußerst energieeffizient und hat mit ihren internen Batterien eine Lebenserwartung von voraussichtlich über 10 Jahren.

Kostengünstige und zeitnahe Gasverbrauchsmessung werden Realität

Die Space Hotaru NCU löst Schlüsselfragen, mit denen sich die Gasindustrie häufig konfrontiert sieht: Daten kosteneffizient zu erfassen, um Entwicklungen in Echtzeit einsehen zu können.

Seit der Einführung des Lesegeräts werden die Zählerdaten, die bislang in der Regel monatlich und manuell ausgelesen wurden, nun stündlich von der NCU gesammelt und täglich an Nicigas Stream gesendet. Die erfassten Daten werden dazu verwendet, die bei Nicigas-Kunden in Gasflaschen gelagerte verbleibende Gasmenge in den Haushalten zu visualisieren und vorherzusagen. Ermöglicht wird so auch ein schnellerer Austausch der Gasflaschen, was die Servicequalität für die Verbraucher optimiert.

Darüber hinaus meldet die NCU auch wichtige Ereignisse: Für den Fall eines Erdbebens ist das Gasventil beispielsweise so programmiert, dass es sich automatisch schließt. Das vereinfacht notwenige Sicherungsmaßnahmen enorm und sichert Wohneigentum in Echtzeit.

Partnerschaftslösung ermöglicht schnellen Service

Das Space Hotaru wurde durch eine enge Zusammenarbeit zwischen Nicigas, Soracom, UnaBiz, Sigfox und Kyocera Communication Systems verwirklicht. Die Lösung kommuniziert über das 0G-Netz von Kyocera Communication Systems, einer Tochtergesellschaft der Kyocera Corporation.

Ein Sprecher von Nicigas teilt seine Begeisterung über das neue Produkt: „Die vereinte Expertise von Soracom und UnaBiz in der Soft- und Hardwareentwicklung hat es ermöglicht, unsere Idee schnell in großen Stückzahlen ins Feld zu bringen. Die Kompetenz und das Engagement des Teams waren ausschlaggebende Faktoren für den Erfolg bei der der Entwicklung dieser langlebigen und kostengünstigen smarten Gaszählerlösung. Und die Schnelligkeit, mit der sie das Produkt auf den Markt gebracht haben, ist einfach unvergleichbar.“

„Mit präziseren Gasverbrauchsdaten können wir unseren Bedarf und unser Angebot besser analysieren und so erkennen, wo wir im Rahmen unserer Logistik- und Vertriebskanäle ansetzen müssen, um eine maximale Ressourceneffizienz zu erreichen. Darüber hinaus wird es auch möglich, unseren bestehenden und potenziellen Kunden individuell zugeschnittene Energiesparpläne vorzuschlagen“, fügte er hinzu.

Nicigas geht davon aus, dass das NCU-Projekt dem Unternehmen eine Technologieführerschaft verschaffen wird – sowohl auf dem sich wandelnden japanischen Verbrauchermarkt als auch global. Nicigas plant, Space Hotaru und das von Nicigas Stream unterstützte integrierte System auch anderen Gas- und Energieversorgern anzubieten.

Ludovic Le Moan, CEO und Mitbegründer von Sigfox, sagte: „Es ist wirklich aufregend dieses Projekt dank unser aller Zusammenarbeit flächendeckend zum Einsatz bringen zu können. Schon bald werden wir unser Ziel übertreffen, 15 Millionen Objekte an unser 0G-Netz anzubinden, was auch die Marktreife unserer Lösungen unterstreicht. Dieses Projekt ist ein Paradebeispiel für das erstaunliche Potenzial, industrielle Assets zu vernetzen und so höhere Umsätze und Margen zu erreichen.“

Möglichkeiten des IoT nutzen

Das mit der Entwicklung und Herstellung der Hardwarelösung von Nicigas beauftragte Unternehmen UnaBiz verweist darauf, wie effektiv und kostengünstig IoT-Lösungen sein können – und dies weit über den Versorgungssektor hinaus – beispielsweise in der Logistik und im Facility Management – um die digitalen Prozesse in Unternehmen zu optimieren.

„Wir wollen qualitativ hochwertige, wirtschaftliche und nachhaltige Lösungen konstruieren, die Unternehmen und Branchen helfen, ihre Arbeitsabläufe zu verbessern und nachhaltig zu wachsen. Eine Vernetzung einzuführen muss nicht immer bedeuten, dass bestehende Geräte komplett erneuert werden müssen. Es ist wichtig, dass bei solchen Entwicklungen sowohl die Unternehmen als auch die Verbraucher und die Umwelt gestärkt daraus hervorgehen“, erklärte Henri Bong, CEO und Mitbegründer von UnaBiz.

Dieser Einschätzung schließt sich Ken Tamagawa, CEO und Mitbegründer von Soracom, an, über dessen Plattform Geräte verschiedenster Sektoren vernetzt sind: von der Landwirtschaft und Energieversorgung über das Bauwesen und Immobilien bis hin zur Produktion und Unterhaltungselektronik.

“Nicigas Masseninstallationen sind ein Paradebeispiel für die Vorteile, die durch intelligente IoT-Konnektivitätsplattformen entstehen. Die Kombination aus IoT-Technologie und Cloud ermöglicht es Unternehmen, Geräte weltweit schnell, kostengünstig und sicher zu vernetzen und gleichzeitig die Effizienz, Nachhaltigkeit und Kundenzufriedenheit zu steigern”, sagt Tamagawa.

Über NICIGAS
Nippon Gas Co Ltd, oder NICIGAS, ist ein japanischer integrierter Energieversorger und beliefert 1.549 Tausend Kunden in der japanischen Region Kanto mit LP-Gas, Stadtgas und Strom (Stand 30. September 2019). In Japan wurden der Strom- und der Stadtgasmarkt 2016 bzw. 2017 vollständig liberalisiert und jeder Akteur muss seinen Kunden Dienstleistungen mit steigendem Mehrwert und in zunehmender Qualität bieten, um sich vom Wettbewerb abzusetzen. Nicigas betrachtet IKT und die digitale Transformation (DX) – unterstützt durch energie- und kosteneffiziente Kommunikationstechnologie auf dem SPACE HOTARU – als Schlüssel zur Lösung und zum Erfolg. In diesem Zusammenhang ist Nicigas der Ansicht, dass ICT und DX nicht nur der Kostenrationalisierung dienen, sondern auch starke Treiber sind, um die Umsatzzahlen un den Unternehmenswert nachhaltig zu steigern. Die ehrgeizigen Ziele von Nicigas sind am Markt hoch angesehen und wurden gemeinsam vom Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie (“METI”) und der Tokioter Börse (“TSE”) vier Jahre hintereinander (2016-2019) als “the Competitive IT Strategy Company” ausgezeichnet.

Über SORACOM
Soracom ist ein globaler Anbieter von intelligenter IoT-Konnektivität und bietet Cloud-basierten drahtlosen Service an, der speziell auf den Bedarf angeschlossener Geräte zugeschnitten ist. Soracom wurde 2015 gegründet und betreut heute über 15.000 Kunden auf der ganzen Welt in den Bereichen Landwirtschaft, Energie, Bauwesen und Verkehr, Unterhaltungselektronik, Produktion, Immobilien und Gesundheitswesen. Von globalen Unternehmen bis hin zu schnell wachsenden Start-ups vertrauen Kunden auf Soracom, um ihre Markteinführung zu beschleunigen und die Anbindung von Geräten an die Cloud zu erleichtern. Weitere Informationen finden Sie unter www.soracom.io

Über UnaBiz
UnaBiz ist Wegbereiter für das Massive Internet of Things (IoT) in Asien. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, erschwingliche, gut durchdachte Lösungen anzubieten, die energieeffizient, hoch skalierbar und einfach zu einem Bruchteil der herkömmlichen Kosten zu implementieren sind. Die Vision von UnaBiz ist eine eng vernetzte Welt, die auf einfacher Technologie basiert. Durch Verbindungen zwischen Menschen und Technologie will UnaBiz allumfassende Veränderungen anstoßen, um jeder Person und jeder Organisation rund um die Welt dabei zu unterstützen, intelligenter und einfacher zu leben. Die Mission des Unternehmens ist es, seine Kunden und Partner mittels Agility und Einfallsreichtum voranzubringen. Heute verfügt das Unternehmen über ein breit gefächertes Know-how, das vom Produktdesign bis hin zur Produktfertigung reicht und auf eine breite Palette von Fähigkeiten und Ressourcen aus dem IoT-Ökosystem zurückgreifen kann, um Wachstumsprozesse von Unternehmen voranzutreiben. Im Jahr 2018 hat UnaBiz in seiner Serie A Förderrunde über 10 Millionen US-Dollar eingeworben und ist seitdem mit der ISO 9001:2015 Zertifizierung für das Design von IoT-Produkten und als Anbieter von Network Connectivity Solutions akkreditiert. Das Unternehmen verkauft derzeit in 28 Länder und konzentriert sich auf wichtige Branchen wie Facility Management, Asset Management, Asset Tracking und Smart Parking.

Über Kyocera Communication Systems 
Kyocera Communication Systems Co., Ltd. (KCCS) ist ein Systemintegrationsunternehmen, das verbindet: Informationen mit Menschen, Menschen mit Unternehmen und Unternehmen mit der Gesellschaft.

Die KCCS-Gruppe ist in den folgenden vier Hauptbereichen aktiv: Informationsplattformen, Kommunikationsinfrastrukturen, harmonisierte Ökonomie- und Ökologieinfrastrukturen sowie Managementplattformen für Unternehmen.

Über Sigfox
Sigfox ist Initiator des 0G-Netzwerks und weltweit führende IoT-Serviceprovider. Über sein globales 0G-Netz können Milliarden von Geräten so einfach wie möglich und mit höchster Energieeffizienz an das Internet angebunden werden. Das einzigartige Konzept für die Kommunikation von Geräten mit der Cloud von Sigfox geht auf die drei Haupthindernisse hinsichtlich der weltweiten IoT-Verbreitung ein: Kosten, Energieverbrauch und globale Skalierbarkeit.

Aktuell ist das Netzwerk in 65 Ländern verfügbar und erreicht eine Milliarde Menschen. Sigfox verfügt über ein großes Ökosystem an Partnern und IoT-Schlüsselunternehmen. Damit ermächtigt es Unternehmen, ihr Geschäftsmodell in Schlüsselbereichen wie Asset Tracking, und Supply Chain Management weiter in Richtung digitale Services umzustellen. Das 2010 von Ludovic Le Moan und Christophe Fourtet gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz Frankreich. Darüber hinaus unterhält Sigfox Niederlassungen in München, Madrid, Boston, San Francisco, Dubai, Singapur, Sao Paulo und Tokio.