Sigfox und SVA digitalisieren Ladungsträger der Weber Betonwerke

Digitaler Ladungsträger der Weber Betonwerke beim Verladen

Erhöht Kundenzufriedenheit, durch ein Mehr an Information

Spart Zeit, denn Lokalisieren ersetzt Suchen

Erhöht Effizienz, da Umschlag der Ladungsträger erhöht wird

Sichert Bestand, da Diebstahl vereitelt werden kann

Sigfox und SVA haben im Rahmen eines strategischen Projekts die Ladungsträger für Fertigelemente der Weber Betonwerke – einem der deutschlandweit führenden Beton-Fertigelemente Hersteller – digitalisiert. Hunderte Gestelle werden nun Tag und Nacht über das 0G-Netz von Sigfox geortet, um exakt ihre Geoposition zu ermitteln und Transporte zu detektieren. Ziel der Digitalisierung ist vor allem, die Kundenzufriedenheit zu steigern, indem erstmals Echtzeit-Information zum Status von Lieferungen und voraussichtlicher Ankunft geboten werden. Zudem sparen die Weber Betonwerke Zeit, da das Suchen leerer Ladungsträger auf Baustellen ab sofort durch exaktes Lokalisieren ersetzt wird. Die erhöhte Transparenz über den Verbleib der Ladungsträger wird auch die Umschlaghäufigkeit der Ladungsträger erhöhen und den Bestand sichern, da die Geoinformationen der Ladungsträger zur Vereitelung von Diebstahl beitragen kann.

„Um jeden Bauleiter und Polier auf unseren Großbaustellen zwischen Mainz und Würzburg optimal über die voraussichtliche Lieferzeit seiner Betonfertigteile informieren zu können, brauchen wir Geodaten- und Statusinformationen in Echtzeit. Hierzu ist das 0G-Netz von Sigfox hervorragend geeignet. Die Datenübertragung ist extrem günstig, sie verbraucht kaum Energie und ist im Zweifel sogar über Landesgrenzen hinweg ohne Roaminggebühren einsetzbar“, erklärt Dr. Frank Lorenzoni, Gesamtleiter IT & Entwicklung der Foca Gruppe, zu der auch die Weber Betonwerke gehören. „Der Systemintegrator SVA hat uns zudem hervorragend bei der Auswahl und Implementierung des passenden Sigfox-0G-Trackers beraten, sodass wir recht kurzfristig die ersten hundert Ladungsträger digitalisieren konnten und das ist erst der Anfang unserer Digitalisierungsstrategie.“

„Die Digitalisierung von Dingen und Prozessen aller Art ist ein strategischer Wachstumsmarkt für SVA und wir beraten und unterstützen Kunden wie die Weber Betonwerke in allen Fragestellungen des Internet of Things – von der Auswahl des passenden IoT-Devices, über die Datenanalyse und Anwendungsentwicklung bis hin zur Geschäftsprozessintegration mit allen verbundenen Fragestellungen der IT-Auslegung“, erklärt Dr. Dominik W. Pilat, Head of Competence Center Internet of Things beim Sigfox Kooperationspartner SVA. „Beim Weber Betonwerke-Projekt fiel die Tracker-Auswahl  letztlich auf eine Sigfox-0G-Lösung von h2n, da diese Tracker  industriell-robust sind, besonders lange Batteriestandzeiten von bis zu 7 Jahren garantieren und dank GPS-Sensor-Integration äußerst exakte Geodaten liefern – auch abseits von urbanen bereits entwickelten Siedlungsstrukturen.“

Die Sigfox-Expertise von Unternehmen wie SVA ist nicht nur bei der Systemintegration sondern bereits bei der Auswahl des passenden Trackers gefragt, denn, wer die Wahl hat, hat im Zweifel auch die Qual: Auf der Website partners.sigfox.com findet man neben dem von SVA empfohlenen Tracker von h2n insgesamt 99 weitere Tracking-Angebote (Stand April 2020, Suchwort Tracker), was die Bedeutung des Sigfox-Ökosystems für die Geolokalisierung von Dingen aller Art unterstreicht.

Digitalisierungsservices für Ladungsträger aller Art können bundesweit überall zum Einsatz kommen, da das Sigfox-0G-Netz bereits mehr als 86 Prozent der Fläche von ganz Deutschland abdeckt und das über 1.300 Mitarbeiter zählende Unternehmen SVA als einer der in Deutschland führenden Systemintegratoren bundesweit tätig ist.

Über Sigfox
Sigfox ist Initiator des 0G-Netzwerks und weltweit führende IoT-Serviceprovider. Über sein globales 0G-Netz können Milliarden von Geräten so einfach wie möglich und mit höchster Energieeffizienz an das Internet angebunden werden. Das einzigartige Konzept für die Kommunikation von Geräten mit der Cloud von Sigfox geht auf die drei Haupthindernisse hinsichtlich der weltweiten IoT-Verbreitung ein: Kosten, Energieverbrauch und globale Skalierbarkeit.

Aktuell ist das Netzwerk in 70 Ländern verfügbar und erreicht mehr als eine Milliarde Menschen. Sigfox verfügt über ein großes Ökosystem an Partnern und IoT-Schlüsselunternehmen. Damit ermächtigt es Unternehmen, ihr Geschäftsmodell in Schlüsselbereichen wie Asset Tracking, und Supply Chain Management weiter in Richtung digitale Services umzustellen. Das 2010 von Ludovic Le Moan und Christophe Fourtet gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz Frankreich. Darüber hinaus unterhält Sigfox Niederlassungen in München, Madrid, Boston, San Jose, Dallas, Dubai, Singapur und Tokio.

Über Weber Betonwerke
Seit mehr als 60 Jahren steht die Weber Betonwerk GmbH für innovative Produkte und einen umfassenden Service auf allen Ebenen. Das Unternehmen bieten seinen Kunden ein breit gefächertes Sortiment hochwertiger Beton-Fertigteile für den Wohn- und Gewerbebau. Ob Einfamilienhaus, landwirtschaftliche oder industrielle Gebäude, Geschäftsbauten, Supermärkte oder Wohnanlagen: Die Weber Betonwerk GmbH ist ein kompetenter und flexibler Ansprechpartner für nahezu alle Bereiche des modernen Bauens. Am Standort in Ippesheim stehen für die Produktion, Verwaltung, Lagerung und Logistik rund 125.000 qm Fläche zur Verfügung. In sechs großen Fertigungshallen produzieren das Unternehmen mit modernster Technik hochwertige Beton-Fertigteile. Aktuell beschäftigt das Unternehmen ca. 300 qualifizierte Mitarbeiter.

Über SVA System Vertrieb Alexander GmbH
SVA ist einer der führenden IT-Dienstleister Deutschlands und beschäftigt mehr als 1200 Mitarbeiter an 19 Standorten. Das unternehmerische Ziel von SVA ist es, hochwertige IT-Produkte der jeweiligen Hersteller mit dem Projekt-Know-how, den Dienstleistungen und der Flexibilität von SVA zu verknüpfen, um so optimale Lösungen für die Kunden zu erarbeiten. Unser fachliches Leistungsspektrum erstreckt sich von der Beratung über das Design von Plattformen und Architekturen, der Systemintegration bis hin zur Übernahme von Teilen des Betriebs. Darüber hinaus bietet SVA eine Reihe eigener Softwareprodukte, welche die Möglichkeiten bei der Lösungskonzeption deutlich vergrößern.

Mehr über Smarte Ladungsträger

Erfahren Sie in diesem Whitepaper, wie mit Hilfe des Sigfox-0G Netzes Ladungsträger digital geortet und verfolgt werden.

Keine News verpassen

Bleiben Sie informiert zu allen Themen rund um das 0G Netzwerk von Sigfox und den verschiedensten Lösungsansätzen unserer Partner.

Pressekontakt Sigfox

SAMS Network
Sales And Management Services