Sigfox, Box-ID Systems und Zentek Services digitalisieren Wertstoff-Behälter in mehreren hundert Autowerkstätten Nordrhein-Westfalens

Service-Qualität durch Prozess-Transparenz erhöhen

Ungeplante Verluste von Wertstoffen vereiteln

Gitterbox-Pools und Servicedienste effizienter managen

Sigfox, Box ID Systems und Zentek Services haben Gitterboxen und Container von mehreren hundert Autowerkstätten in Nordrhein-Westfahlen digitalisiert. Einer der ersten Standorte mit digitalisierten Kreislaufbehältern ist das Ford Autohaus Sieberichs in Stolberg. Das Ziel der 0G-Netz basierten IoT-Anbindung der aufgestellten Wertstoffbehälter für Stoßfänger, Karosseriebleche und Windschutzscheiben ist es, die Servicequalität zu steigern sowie ungeplante Verluste von Wertstoffen zu vereiteln. Ist die Verweildauer eines Behälters bekannt, kann der voraussichtliche Tag für den erforderlichen Abholservice auf Basis empirischer Daten prognostiziert werden. In Echtzeit erfasst werden Standorte und Transportwege, sodass die Prozess-Transparenz signifikant erhöht wird. Infolge dessen lassen sich Fahrzeugrouten und damit Servicedienste für Behälter, die beim Kunden aufgestellt wurden, effizienter managen.

Nehmen Behälter Routen, die nicht geplant sind oder nicht im Geofencing-Bereich liegen, können automatisch Alarme abgesetzt und Fahndungen eingeleitet werden, um ungeplante Bestandsabgänge wirkungsvoll zu vermeiden. Das Absetzen einer solchen Alarmmeldung kann durch herkömmliche Störsender nicht vereitelt werden. Zudem führen Versuche, den Tracker zu entfernen, zu einer Alarmmeldung, sodass jedes wichtige Ereignis in Echtzeit erfasst wird und entsprechende Maßnahmen abgeleitet werden können.

„Im Rahmen des digitalen Wandels werden stetig alle Bereiche der Zentek nach Optimierungspotentialen geprüft. Mit der portalbasierten Tracking-Lösung von Box ID Systems für mobile Assets können wir unsere Prozesse automatisieren und unsere Dienstleistungen nach Kundenvorgaben individualisieren. Dadurch steigern wir unsere Effizienz sowie die Kundenzufriedenheit spürbar“, erklärt Christoph Ley, Geschäftsführer der Zentek Services GmbH, die das Kreislaufsystem managt und die digitalisierten Gitterboxen und Container beim Tochterunternehmen Zentek Pool System geordert hat.

Zentek Gitterbox

„Durch unsere Sigfox-0G digitalisierten Ladungsträgerpools bieten wir unseren Kunden wichtige Wettbewerbsvorteile, da sie nun ihre eigenen Services verbessern, Verluste vermeiden, Umschlag erhöhen und organisatorische Aufwendungen reduzieren können. All das sind gute Argumente für die wartungsfreie 0G-Ladungsträger-Digitalisierung, bei der wir uns für eine Sigfox-0G-basierte Tracker-Lösung von Box ID Systems entschieden haben“, erklärt Björn Günther, Vertriebsleiter bei Zentek Pool System.

Die Trackinglösungen von Box ID Systems sind industriell-robust und können – je nach Übertragungshäufigkeit – Laufzeiten von bis zu 10 Jahren erreichen. Dieser wartungsfreie Betrieb gepaart mit geringen jährlichen Subscription-Kosten sind wesentliche Stellhebel des Digitalisierungspotenzials von Mehrweg-Pooling-Systemen, wie sie Zentek Pool System anbietet. Komfortabel ist auch die applikationsfertige End-to-End Lösung von Box ID Systems, um den digitalen Pool der Wertstoffbehälter zu verwalten und die Tracking-Daten vollautomatisch zu Prozess-Daten zu verdichten. Neben der vollen Transparenz über den Bestand der Wertstoffbehälter liefern intelligente Analysefunktionen im webbasierten Portal die Daten zur Prozessanalyse und -optimierung. Zusätzlich stehen die Daten der BOX ID Systems Lösung auch über eine API Schnittstelle zur direkten Integration in weitere IT-Systeme bereit, sodass sich unterschiedlichste Digitalisierungsstrategien schnell in die Tat umsetzen lassen.

Warum Sigfox-0G basierte Digitalisierung?

Unternehmen wie Box ID Systems und Zentek Pool System entscheiden sich für die Sigfox-0G-basierte Digitalisierung, weil die 0G-Netzanbindung für Wertstoffbehälter besonders energieeffizient, wartungsfrei und preiswert ist. Sie wurde speziell dafür entwickelt, Dinge anbinden zu können, die man bislang nicht anbinden konnte, weil es zu energieintensiv, zu kostspielig im Unterhalt oder auch weltweit nicht ohne Roaminggebühren möglich war. Entsprechende Vorteile bietet sie gegenüber alternativen Services, die auf 3G/4G/5G-Mobilfunknetzen basieren.

Auf der Website partners.sigfox.com findet man neben dem Tracker von Box ID Systems insgesamt 94 weitere Tracking-Angebote (Stand Februar 2020, Suchwort Tracker), was die Bedeutung des Sigfox-Ökosystems für die Geolokalisierung von Dingen aller Art unterstreicht. Ladungsträger-Digitalisierungsservices von Box ID Systems können europa- und weltweit zum Einsatz kommen, da das Sigfox-0G-Netz bereits weltweit in 70 Ländern vertreten ist. In Deutschland deckt das Netz zudem mehr als 85 Prozent der Fläche von ganz Deutschland ab, sodass die meisten bundesweiten Werkstätten und Unternehmensstandorte bereits eine Netzabdeckung haben.

Über Sigfox
Sigfox ist Initiator des 0G-Netzwerks und weltweit führende IoT-Serviceprovider. Über sein globales 0G-Netz können Milliarden von Geräten so einfach wie möglich und mit höchster Energieeffizienz an das Internet angebunden werden. Das einzigartige Konzept für die Kommunikation von Geräten mit der Cloud von Sigfox geht auf die drei Haupthindernisse hinsichtlich der weltweiten IoT-Verbreitung ein: Kosten, Energieverbrauch und globale Skalierbarkeit.

Aktuell ist das Netzwerk in 70 Ländern verfügbar und erreicht mehr als eine Milliarde Menschen. Sigfox verfügt über ein großes Ökosystem an Partnern und IoT-Schlüsselunternehmen. Damit ermächtigt es Unternehmen, ihr Geschäftsmodell in Schlüsselbereichen wie Asset Tracking, und Supply Chain Management weiter in Richtung digitale Services umzustellen. Das 2010 von Ludovic Le Moan und Christophe Fourtet gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz Frankreich. Darüber hinaus unterhält Sigfox Niederlassungen in München, Madrid, Boston, San Jose, Dallas, Dubai, Singapur und Tokio.

Über Box ID Systems
Das Münchener Unternehmen BOX ID Systems entwickelt kosteneffiziente Ortungs- und Ident-Systeme für industrielle Lieferketten.  Diese  bestehen  aus  smarten,  vernetzten  Sensoren  sowie  einer  intelligenten  Software-Plattform  und ermöglichen standortübergreifende Transparenz entlang der Supply Chain. Bereits über 30 zufriedene Kunden aus dem Automotive-  und  Industriesektor  erhalten  dadurch  ein  vollständiges,  digitales  Abbild  ihres  realen  Warenflusses  und können so ihre Logistikprozesse effizienter gestalten. BOX ID Systems wurde 2018 gegründet und hat den Unternehmenssitz in Garching bei München sowie einen Standort in Regensburg. Eine Anfang 2019 abgeschlossene Seed-Finanzierungsrunde über 2 Mio. € bildet die Grundlage für umfassende Weiterentwicklung der Lösung und einen zügigen Ausbau der europaweiten Marktdurchdringung.

Über Zentek Services
Zentek ist ein Gemeinschaftsunternehmen führender konzernunabhängiger mittelständischer Entsorger in Deutschland. Als spezialisierter Dienstleister für überregionale Entsorgungssysteme entwickeln und realisiert Zentek-Kunden- und branchenspezifische Lösungen für bundesweit tätige Unternehmen. Das Unternehmen erbringt als Komplettanbieter alle Entsorgungslösungen aus einer Hand – von der ersten Beratung über die Erstellung maßgeschneiderter Recycling- und Entsorgungskonzepte, die termingerechte Abholung und Verwertung aller Abfallfraktionen bis hin zur professionellen Abwicklung und Nachweisführung. Für kleine Unternehmen, etwa Einzelhändler oder Kleingewerbetreibende, hat das Entsorgungsunternehmen mit zmart24 die passende Lösung zur Lizenzierung kleiner Mengen an Verkaufsverpackungen im Angebot – einfach und preiswert.

Über Zentek Pool System
Zentek Pool System ist ein Anbieter von Managementsystemen für Mehrweg-Ladungsträger, die das Unternehmen in Zusammenarbeit mit Fachleuten aus Wissenschaft und namhaften Unternehmen aus Industrie und Handel entwickelt hat. Entstanden ist so eine innovative Lösungsplattform, die umfassende Service-Dienstleistungen für eine optimale ökonomische wie ökologische Gestaltung von Supply Chains in Industrie 4.0 Umgebungen zur Verfügung stellt.  Zentek Pool System ist ein  hundertprozentiges Tochterunternehmen der Zentek Services GmbH & Co. KG. Kunden der Zentek Pool System profitieren dadurch auch von dem umfangreichen Know-how des seit über 20 Jahren erfolgreich agierenden Entsorgungsdienstleisters.

Pressekontakt zum Anbieter Box ID Systems
BOX ID Systems GmbH
Christian Trösch
Head of Sales
Tel.: +49 89 2190 973 66
E-Mail: c.troesch@box-id.com
www.box-id.com
Lichtenbergstraße 8
85748 Garching bei München

Pressekontakt zum Anbieter Zentek Pool System
Zentek Pool System GmbH
Björn Günther
Leiter Vertrieb
Tel.: +49 2203/8987-706
E-Mail: info@zentekpoolsystem.com
www.zentekpoolsystem.com
Ettore-Bugatti-Straße 6-14
51149 Köln

Keine News verpassen

Bleiben Sie informiert zu allen Themen rund um das 0G Netzwerk von Sigfox und den verschiedensten Lösungsansätzen unserer Partner.

Pressekontakt Sigfox

SAMS Network
Sales And Management Services