Amadeus und Sigfox schließen strategische Allianz

Drei Flugzeuge von oben auf Rollfeld

Mit dem Joint Venture PinPoint wollen beide Unternehmen wiederverwendbare und global vernetzte Asset Tracking-Lösungen für die Reisebranche zu erschwinglichen Preisen anbieten

Sigfox – der weltweit führende IoT-Dienstleister und erste globale 0G-Netzbetreiber – und Amadeus – der führende Anbieter von IT-Lösungen für die Reise- und Tourismusbranche – haben auf der Sigfox Connect 2019 ihre neue strategische Partnerschaft bekannt gegeben. Sie ist das Resultat einer bereits einjährigen Zusammenarbeit, in der beide Firmen neue Geschäftsfelder für die Reisebranche evaluiert und passende disruptive Services entwickelt haben. Sie werden unter dem Namen PinPoint im Jahr 2020 auf den Markt kommen. PinPoint-Lösungen werden sowohl den wachsenden Bedarf nach effizientem Asset-Tracking abdecken als auch Flughäfen und Fluggesellschaften dabei helfen, ihre operativen Herausforderungen zu bewältigen.

PinPoint-Lösungen zielen darauf ab, ein erstklassiges End-to-End-Tracking für die Luftfahrtindustrie bereitzustellen. Im ersten Schritt werden Flughäfen und Fluggesellschaften Tracker zur Verfügung gestellt, die über das globale 0G-Netz von Sigfox vernetzt sind und über die PinPoint-Plattform verwaltet werden. Für solche, speziell auf die Reisebranche zugeschnittenen Trackingangebote besteht hoher Bedarf: Jährlich befördern Flughäfen und Fluggesellschaften Milliarden Gepäckstücke und hochwertige Güter. Oft gehen sie verloren, werden beschädigt oder kommen verzögert an. Dies führt bei Lieferprozessen zu hohen finanziellen Verlusten. Weitere Folgen sind wachsende Unzufriedenheit bei den Reisenden und mangelnde Betriebseffizienz. Bislang verfügbare Tracking-Technologien erforderten jedoch eine teure Infrastruktur wie Gates und Reader und boten nur eingeschränkte Kompatibilität und Geolokalisierungsfunktionen. Gleichzeitig sind jedoch die Anforderungen gestiegen: Es müssen immer anspruchsvollere Vorschriften erfüllt werden – insbesondere die neue IATA-Resolution 753 zur Gepäckverfolgung. Durch sie sollen Gepäckwege stringenter nachverfolgbar und transparenter sichtbar gemacht werden, um letztlich die Verlustquote zu reduzieren.

PinPoint bietet der Reisebranche hierzu ganz neue Möglichkeiten zum Umgang mit ihren Gütern. Durch global einsetzbare wiederverwendbare, kostengünstige und energieeffiziente Tracker erhalten Flughäfen und Fluggesellschaften Echtzeitinformationen über den Standort all ihrer Assets – vom Gepäck über die Unit Load Devices (ULD) bis hin zu hochwertigen Gütern wie z.B. Ersatz-Fahrwerken und vieles mehr. Ermöglicht werden solche Lösungen durch die Kombination von drei Elementen: den Trackern am Asset, den vor Ort installierten Näherungssensoren sowie dem global verfügbaren Sigfox 0G-Netz. Bei hochwertigen Assets wie ULDs kann beispielsweise jede Bewegung detektiert und gemeldet werden, was das ULD-Management optimiert und das Verlustrisiko deutlich reduziert.

Unterstützt wird die strategische Allianz durch Produktentwicklungen rund um Sigfox-Bubble, die in Zusammenarbeit mit dem neuen Sigfox-Partner Alps Alpine – dem weltweit führenden Hersteller von Elektronikkomponenten – umgesetzt werden. Sigfox-Bubble ist eine innovative Beacon-Technologie zur Näherungserkennung, die in der Reichweite der Bubble – also dem Geofencing-Bereich – von einem knappen Meter bis zu einigen Dutzend Metern flexibel justiert werden kann. Auf diese Weise kann die Bubble optimal auf den Einsatzzweck angepasst werden, um eine bestimmte Geoposition von Devices optimal zu identifizieren. Die Sigfox-Geräte und zugehörige Assets teilen beim Eintreten in die Bubble ihre ID mit der Cloud und liefern so einen hochgenauen Standort für jedes Asset.

“Wir freuen uns sehr darauf, unsere Partnerschaft mit Amadeus zu vertiefen und unser Know-how auszutauschen, um eine echte digitale Transformation der Reisebranche zu erreichen. Unsere strategische Allianz wird nicht nur dazu beitragen, das Reiseerlebnis zu verbessern. Sie wird auch die Spielregeln der Reisebranche komplett verändern, da sie ja bereits seit Jahrzehnten nach der Technologie schlechthin gesucht hat, die Kosten spart, aber gleichzeitig die Effizienz und Qualität der Dienstleistungen verbessert”, erklärt Raouti Chehih, Chief Adoption Officer bei Sigfox.

“Die Sigfox-Technologie ist in ihrer Art, wie sie Objekte weltweit flächendeckend verfolgt, einzigartig. Und das bei wirklich niedrigen Kosten. Indem wir unsere Expertise und Vernetzung innerhalb der Reisebranche mit dieser Technologie verbinden, können wir Gepäckverfolgung zu einem Preis anbieten, den Kunden zu zahlen bereit sind und die dadurch Milliarden von Reisenden von ihren Sorgen befreit,” erklärt Marion Mesnage, Leiterin Forschung, Innovation & Ökosysteme, Amadeus.

Die heute geschlossene strategische Allianz soll in ein Joint Venture münden. Sie ist damit erst der Anfang eines neuen gemeinsamen Wegs, der darauf abzielt die Reiseindustrie zu revolutionieren. Obwohl Flughäfen und Fluggesellschaften heute die wichtigsten Zielgruppen sind, sehen Sigfox und Amadeus zudem auch Potential in weiteren Branchen wie dem Hotel- und Gastgewerbe. Auch für diese Branchen sollen in Zukunft End-to-End-Tracking-Lösungen anboten werden, um alle Stationen von Reisenden abzudecken. Trackinglösungen für die Reisebranche dienen letztlich dazu, Kundenzufriedenheit zu erhöhen, die Kosten für Anbieter zu senken und eine höhere Betriebseffizienz zu erreichen sowie neue Umsätze zu generieren.

Über Sigfox
Sigfox ist Initiator des 0G-Netzwerks und weltweit führende IoT-Serviceprovider. Über sein globales 0G-Netz können Milliarden von Geräten so einfach wie möglich und mit höchster Energieeffizienz an das Internet angebunden werden. Das einzigartige Konzept für die Kommunikation von Geräten mit der Cloud von Sigfox geht auf die drei Haupthindernisse hinsichtlich der weltweiten IoT-Verbreitung ein: Kosten, Energieverbrauch und globale Skalierbarkeit.

Aktuell ist das Netzwerk in 65 Ländern verfügbar und erreicht eine Milliarde Menschen. Sigfox verfügt über ein großes Ökosystem an Partnern und IoT-Schlüsselunternehmen. Damit ermächtigt es Unternehmen, ihr Geschäftsmodell in Schlüsselbereichen wie Asset Tracking, und Supply Chain Management weiter in Richtung digitale Services umzustellen. Das 2010 von Ludovic Le Moan und Christophe Fourtet gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz Frankreich. Darüber hinaus unterhält Sigfox Niederlassungen in München, Madrid, Boston, San Francisco, Dubai, Singapur, Sao Paulo und Tokio.

Über Amadeus
Reisen stärkt den Fortschritt. Amadeus stärkt das Reisen. Mit Lösungen von Amadeus finden Reisende die Erlebnisse ihrer Wahl mithilfe von Reisebüros, Suchmaschinen, Reiseveranstaltern, Fluggesellschaften, Flughäfen, Hotels, Autos und Eisenbahnen.

Seit über 30 Jahren entwickeln wir unsere Technologie in Zusammenarbeit mit der Reiseindustrie. Wir verbinden ein tiefes Verständnis dafür, wie Menschen reisen, mit der Fähigkeit, die komplexesten, vertrauenswürdigsten und wichtigsten Systeme zu entwickeln und bereitzustellen, die unsere Kunden benötigen. Wir helfen jährlich über 1,6 Milliarden Menschen den Kontakt mit Reiseanbietern vor Ort in über 190 Ländern aufzunehmen. Wir sind ein Unternehmen mit 19.000 Mitarbeitern in 70 Niederlassungen.